Willkommen auf der kunstroute_mv. Dass sich die innovativsten Kreativen eines ganzen Bundeslandes, unterstützt von einer externen Jury, zusammengetan haben, ist eine Überraschung. Noch mehr erstaunt, dass das, was jetzt besichtigt werden kann, tatsächlich eindrucksvoll ist.

Mecklenburg-Vorpommern setzt Ausrufezeichen und zelebriert die hohe Kunst der ästhetischen Akzentsetzung. Eine landesweit vernetzte Präsentation schickt Kunsttouristen im Dreieck zwischen Sassnitz, Wismar und Pasewalk auf Entdeckungstour. Zu erleben ist in einem angemessen ausufernden Programm das Spannendste, was Kunstproduzenten im Landesmaßstab derzeit schaffen: Ungebrochene Vitalität, sowohl von namhaften Künstlern und Künstlerinnen, die ihre Ateliers öffnen, als auch außergewöhnliche Ereignisse in Museen und an diversen unabhängigen Kunstorten.

Gezeigt wird ein breites Spektrum zeitgenössischer bildender und darstellender Kunst. Newcomer als auch gestandene Persönlichkeiten vermitteln den Betrachtern eine Ahnung ihrer Klasse. Wer geglaubt hatte, die Landeskünstler scheuten das Rampenlicht, ist auf dem Holzweg. Mecklenburg-Vorpommern offeriert einen Parcours, der landestypische Traditionen mit den aktuellen Fragestellungen der Gegenwartskunst verknüpft. Die gesamte Palette aktueller Gestaltungsformen kann in Augenschein genommen werden: Malerei, Grafik, Plastik, Raumkunstwerke, Video. Bilder, Klänge und Bewegungsformen vermischen sich in speziellen Auftritten und Inszenierungen. Freunde des Gegenständlichen wie auch des Abstrakten werden gleichermaßen bestens bedient. Wer gern eine Überblicksschau mit anregenden Vertiefungen an zuweilen ungewöhnlichen Standorten verbindet, kommt auf jeden Fall auf seine Kosten.

Ein Höhepunkt für Liebhaber des Besonderen.